PRESSEMELDUNGEN > Job-Multiversum: Karrieremesse und exklusiver Einblick in den
Industriepark Höchst

25.05.2018

Job-Multiversum: Karrieremesse und exklusiver Einblick in den
Industriepark Höchst

Rund 110 Studenten durften beim Job-Multiversum Produktion, Forschung und Beruf hautnah miterleben

Innovative Forschungs- und Produktionsanlagen, hohe Arbeitsqualität und vielfältige Karrierechancen – das zeichnet den Industriepark Höchst aus Bei der Karrieremesse „Job-Multiversum“ am 24. Mai für angehende Naturwissenschaftler und Ingenieure bot der Industriepark Höchst Einblicke in den beruflichen Alltag. „Das Job-Multiversum ist mehr als eine Karrieremesse: Wir bieten Ihnen heute neben vielen Informationen und Gesprächen mit Experten auch Betriebsführungen mit einem unschätzbaren Einblick in die Praxis“, sagte Oliver Coenenberg, Geschäftsführer Personal und Organisation bei Sanofi bei seiner Begrüßung.

Noch näher geht nicht

Wie entsteht das knallige Rot berühmter Sportwagen? Was sind die Aufgaben eines Arzneimittelforschers? Und wie realisiert man ein Laborgebäude unter versorgungstechnischen Aspekten? Um diese und andere spannende Fragen drehten sich die exklusiven Werks- und Laborführungen der fünf teilnehmenden Unternehmen – das LifeScience-Unternehmen Bayer, der Schweizer Spezialchemikalienhersteller Clariant, das Gesundheitsunternehmen Sanofi, das japanische Chemieunternehmen Kuraray und der Industrieparkbetreiber Infraserv Höchst.

Bayer präsentierte die aktuelle, biologische Forschung sowie Wirkstoffproduktion im Bereich Pflanzenschutz und kombinierte den Einblick mit einem Besuch im Gewächshaus. Bei Clariant konnten die technisch und naturwissenschaftlich interessierten Akademiker die Welt der Farben im Azo-Pigmentbetrieb entdecken und den kreativen Forschungsalltag im Clariant Innovation Center miterleben. Die Polyvinylalkohol-Produktion und vor allem die Vielfalt der Polymerforschung standen bei Kuraray im Mittelpunkt. Sanofi zeigte unter dem Motto „Mission Patient“, wie Wissenschaftler neue Wirkstoffe erforschen, entwickeln sowie produzieren und so den weltweiten, medizinischen Fortschritt garantieren. Wie ungemein wichtig und spannend die hochwertige und innovative Abwasserentsorgung eines großen Industriestandortes ist, demonstrierte die Infraserv Höchst und erläuterte dabei die herausfordernden Aufgaben eines zukunftsorientierten Facility Managements.

Hier möchte man arbeiten

Ein Fachvortrag der Provadis Hochschule zum Thema „Kritische Erfolgsfaktoren bei Bewerbungen“ inklusive eines Live-Vorstellungsgesprächs komplettierten das Eventprogramm. „Das fiktive Gespräch hat mir gezeigt, an welchen Punkten ich noch arbeiten sollte, bevor ich in „echte“ Interviews gehe“, betonte Tobias Baumgärtl, der sich auf das Experiment Bewerbungsgespräch vor den anderen Teilnehmern einließ. Für seinen Mut wurde der Absolvent der Umwelttechnik belohnt: Er darf innerhalb der nächsten Wochen ein individuelles Bewerbungscoaching inklusive Mappencheck mit Harald Müller, dem Leiter für Traineeprogramme der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH in Anspruch nehmen.

Das Job-Multiversum ist als praxisnahe Karrieremesse, mit direktem Einblick in die Arbeitswelt einzigartig. Der Blick hinter die Kulissen und die herzliche Atmosphäre helfen dabei offene Fragen der Studenten zu beantworten und einen leichteren Einstieg in den möglichen Traumberuf zu finden.

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Herr Dr. Georg Feldmann von Clariant Plastics & Coatings (Deutschland) GmbH Department HPP / HPPS erklärte den Teilnehmern die Prozessschritte bei der Herstellung von Azopigmenten. © Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Auf der Karrieremesse konnten die Studenten und Absolventen Kontakte zu Vertretern der Unternehmen knüpfen. © Infraserv GmbH & Co. Höchst KG


Ihr Kontakt:
Jennifer Lange
Telefon +49 69 305-82876
Telefax +49 69 305-80025
jennifer.lange@infraserv.com

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Betreiber technisch anspruchsvoller Infrastrukturen Partner für Unternehmen der Chemie- und Pharmabranche sowie verwandter Prozessindustrien. Mit Kompetenz und Erfahrung bei Standortbetrieb, -management und -beratung schafft Infraserv Höchst Standortvorteile für die Kunden. Das Unternehmen, das unter anderem den Industriepark Höchst betreibt, bietet Leistungen in den Bereichen Site Services, Energien, Entsorgung und Logistik an.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören Infraserv Logistics, Infraserv Höchst Prozesstechnik und Provadis Partner für Bildung und Beratung zur Infraserv Höchst-Gruppe.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter und 156 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.700 Mitarbeiter und 193 Auszubildende. Im Jahr 2017 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro.

Der Industriepark Höchst ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten im Industriepark. Das Gelände ist 460 Hektar groß; davon sind noch 50 Hektar frei für Ansiedlungen. Die Unternehmen im Industriepark investierten im Jahr 2017 insgesamt 328 Millionen Euro am Standort. Die Summe der Investitionen beträgt seit dem Jahr 2000 rund 7,32 Milliarden Euro.

Sämtliche Pressemitteilungen und -fotos von Infraserv Höchst gibt es im Internet unter www.infraserv.com. Folgen Sie uns auch auf Twitter: https://twitter.com/Infraserv. Die Rufnummer der Presse-Hotline: 069 305-5413.